Geschrieben von Robert Steinadler 4 months ago

Was zu beachten ist, während der Kryptomarkt weiter abstürzt

Die letzte Woche war schlimm. Und da diese Woche gerade erst begonnen hat, wird klar, dass sie wahrscheinlich nicht besser werden wird als die letzte. Obwohl wir keine Finanzberatung anbieten, gibt es ein paar Dinge, die Du beachten solltest. Ein Crash ist nicht nur ein verheerender Verlust in der Bilanz, sondern auch eine Gelegenheit, Risiken zu managen und die eigene Strategie gegebenenfalls anzupassen.

In diesem Artikel möchten wir untersuchen, was vom Markt zu erwarten ist und wie diese Szenarien gespielt werden können.

Kein Risikoappetit mehr

Die Fed hat beschlossen, ihre Politik zu ändern und die Geldschöpfung aus dem Nichts zu beenden und die Zinsen anzuheben. Die meisten Gewinne, die wir in den letzten zwei Jahren gesehen haben, wurden am Aktien- und am Kryptomarkt erzielt, weil das Geld billig war.

Jetzt, wo die Fed auf die Bremse drückt, brechen alle Märkte, die von diesem billigen Geld abhängig sind, zusammen. Dies zeigt, dass Bitcoin und der Kryptomarkt nicht mit Aktien korreliert sind, aber immer noch als risikoreiche Anlagen gelten.

Erstelle deinen „Game Plan“

Um es nochmal zu betonen, unser Artikel kann keinen professionellen Ratschlag anbieten, sondern wir möchten nur auf ein paar grundlegende Dinge hinweisen. Die Situation legt nahe, dass sich jeder Anleger fragen muss, ob er in dieser Situation über genügend Liquidität verfügt. Wenn Du denkst, dass der Markt nicht mehr weiter fallen kann, kann er es immer noch! Warum ist Liquidität so wichtig?

Da viele unserer Leser vielleicht schon länger investiert sind, haben sie vielleicht auch im letzten Jahr auf die eine oder andere Weise Gewinne realisiert. Je nachdem, in welcher Jurisdiktion Du lebst, musst Du für diese Gewinne im Jahr 2021 Steuern zahlen. Nur, dass dein Krypto-Portfolio wahrscheinlich im Minus ist.

Wenn Du es nicht schon im Dezember 2021 getan hast, dann mach es jetzt. Erstelle deinen „Game Plan“ für 2022. Wie viel Steuern musst Du zahlen? Was sind deine persönlichen und finanziellen Ziele für dieses Jahr? Kannst Du es dir leisten, wenn der Markt neue Tiefststände erreicht?

Wenn Du nicht weißt, wie Du diese Dinge regeln und diese grundlegenden Fragen beantworten sollst, kann und wird dir dieser Artikel nicht helfen. Besorg dir professionellen Rat, wenn Du ihn brauchst.

Wann werden wir den Tiefpunkt sehen?

Alle anderen großen Crashs auf dem Kryptomarkt waren wirklich schlimm. Im Jahr 2018 ist Bitcoin bis zu - 85 % von seinem Allzeithoch im Jahr 2017 gefallen. Bedeutet das, dass Bitcoin im Jahr 2022 noch tiefer fallen wird? Das ist möglich, aber niemand kann das mit Sicherheit sagen. Bedeutet das, dass der Abverkauf vorbei ist und wir uns von hier aus erholen? Auch das ist möglich, aber niemand hat eine Kristallkugel, die die Zukunft vorhersagen kann.

Es ist dein eigener Spielplan, der dich leiten wird und dir helfen sollte, deine Risiken zu mindern. Wenn Du den Crash als Chance nutzen möchtest, dann empfiehlt sich die Lektüre unseres Artikel über die Dollar Cost Average-Strategie und wie man den Durchschnittskosteneffekt nutzen kann.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app