Geschrieben von Robert Steinadler hace 3 meses

Twitter fügt Unterstützung für Ethereum in seiner Tippfunktion hinzu

Jack Dorsey ist einer der stärksten Befürworter von Bitcoin. Als er Twitter verließ, wurde klar, dass er sich ausschließlich auf BTC konzentrieren würde. Das bedeutet aber nicht, dass Twitter keine weiteren Pläne in Bezug auf Krypto hat, ganz im Gegenteil! Mit Dorseys Abgang scheint sich das Unternehmen auf ein breiteres Spektrum zu verlagern und sich nicht mehr so sehr auf Bitcoin zu konzentrieren.

Was ist die Tippfunktion? Und ist die Unterstützung von Ethereum wirklich ein Vorteil?

Unterstützung von Influencern und Künstlern

Die Trinkgeldfunktion ermöglicht es, Personen auf Twitter mit Kleinstbeträgen zu unterstützen. Viele Urheber von Inhalten und Künstler sind auf die Unterstützung ihrer Community und Fans angewiesen. Twitter ist ein Ort, der es einfach macht, Menschen zu erreichen, und es ist die Trinkgeldfunktion, die die Möglichkeit bietet, ein Einkommen zu erzielen, indem man Inhalte auf der Plattform beiträgt.

Letztes Jahr fügte Twitter die Unterstützung für Bitcoin und das Lightning Network neben anderen Zahlungsarten hinzu. Jetzt hat das Unternehmen die Unterstützung für Ethereum hinzugefügt, was nicht nur die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin anerkennt, sondern auch die sehr aktive Ethereum-Community auf Twitter erfreut.

Laut einem Artikel von Mashable betonte ein Sprecher des Unternehmens, dass die Entscheidung nichts mit dem Ausscheiden von Dorsey zu tun habe. Völlig offen ist auch, ob in Zukunft andere Kryptowährungen ebenfalls Teil des Features werden. Es gibt nicht nur viele Konkurrenten zu Ethereum, sondern auch Stablecoins, die eine attraktive Alternative zu Dollar-Zahlungen sein könnten.

Ethereum-Gebühren sind immer noch hoch

Obwohl es eine gute Idee ist, mehr Krypto-Funktionen hinzuzufügen, steht Ethereum immer noch vor einem großen Problem. Seine Blockchain wurde zum Rückgrat von Decentralized Finance und des NFT-Marktes, aber es ist leider sehr teuer, Transaktionen zu senden.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegen die Gebühren je nach Art der Transaktion zwischen $13 und $120. Das wirft die Frage auf, warum man sich für Tipps über das Ethereum-Netzwerk entscheiden sollte. Während Arbitrum und Optimism Lösungen für das Trading und für DeFi schaffen, wartet die Öffentlichkeit immer noch darauf, dass Ethereum das dringendste Problem löst.

Es wird erwartet, dass die Zusammenführung von Ethereum 2.0 und der alten Blockchain noch in diesem Jahr im Juni stattfinden wird. Ethereum 2.0 ist eine Umstellung vom Proof-of-Work- zum Proof-of-Stake-Konsens und wird die derzeitigen Gebühren drastisch senken. Sobald die Gebühren für On-Chain-Transaktionen sinken, wird die Trinkgeldfunktion schließlich attraktiver als andere Zahlungsoptionen werden.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app