Geschrieben von Robert Steinadler hace un mes

Twitter bekommt keine neue Führung - Musk schlägt Dogecoin-Zahlungen vor

Wir haben bereits vor ein paar Tagen berichtet, dass Elon Musk etwas mehr als 9 % der Aktien von Twitter gekauft hat. Zu dem Zeitpunkt konnten wir nur spekulieren, was aus Twitter werden würde, wenn der reichste Mann der Welt zum größten Aktionär wird.

Jetzt liegen die Ergebnisse vor und es scheint, dass Elon seine Fans nicht im Stich lassen wird. Vor allem nicht die Dogecoin-Community.

Musk wurde nicht in den Vorstand berufen

Nur kurze Zeit nachdem er eine beträchtliche Menge an Aktien gekauft hatte, wurde Musk in den Vorstand berufen. Doch nur wenige Tage nach der großen Ankündigung wurde klar, dass Elon seinen Platz aus verschiedenen Gründen nicht einnehmen wird. In der Zwischenzeit nutzte er seinen persönlichen Twitter-Account, um Ideen zu sammeln, wie die Benutzerfreundlichkeit des sozialen Netzwerks verbessert werden könnte.

Eine der am meisten diskutierten Funktionen ist die Einführung einer Schaltfläche zum Bearbeiten von Tweets, und natürlich brachte Musk diese Funktion zur Sprache. Das Editieren von Tweets scheint problematisch zu sein, da eine nachträgliche Änderung einer Aussage zur Manipulation der Öffentlichkeit genutzt werden könnte. Andererseits gibt es keine Möglichkeit, einen Tippfehler zu korrigieren, was eine sehr grundlegende Funktion zu sein scheint.

Plattformen wie Facebook erlauben die Bearbeitung von Beiträgen, und es könnte sein, dass für Twitter diese Funktion längst überfällig ist.

Bezahle dein Monatsabonnement mit DOGE

Eine weitere Idee, die Elon in den Sinn kam, ist die Einführung eines Abonnementmodells. Eine bescheidene Gebühr zwischen 2 und 3 Dollar pro Monat würde ausreichen, und im Gegenzug hätten die Abonnenten Anspruch auf ihr blaues Häkchen. Laut Musk würde es ausreichen, die Abonnements ein Jahr im Voraus einzuziehen, um Spammer und Betrüger in Schach zu halten.

Aber das ist nicht das Spannendste, was Musk ansprach. Wie die meisten Community-Mitglieder und Zuschauer bereits erwartet hatten, schlug Musk auch vor, Dogecoin als Zahlungsoption hinzuzufügen. Dies könnte sowohl für Twitter als auch für Dogecoin zu einem überwältigenden Erfolg führen. Millionen von Twitter-Nutzern weltweit sind Krypto-Enthusiasten und höchstwahrscheinlich bereit, DOGE als Zahlungsmittel zu nutzen, sobald es verfügbar wird.

Es bleibt abzuwarten, ob Musks Brainstorming Früchte tragen wird. Seine Aktien haben ihm einen gewissen Einfluss verschafft, aber die Tatsache, dass er kein Vorstandsmitglied wird, erzeugt gemischte Gefühle. Twitter hat bisher noch keine Entscheidung getroffen, und solange es keine offizielle Mitteilung gibt, haben wir es im Grunde mit seinen eigenen Überlegungen zu tun und nicht mit Entscheidungen, die in absehbarer Zeit in Kraft treten werden.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app