a year ago

Tim Cook interessiert sich für Kryptowährungen, aber Apple investiert nicht in Bitcoin

Erst diese Woche hat Tim Cook in einem Interview verraten, dass er Kryptowährungen besitzt. Es bleibt ein Geheimnis, dass Kryptowährungen das Interesse von Apples CEO geweckt haben. Was für viele Analysten wichtiger ist, ist die Frage, ob Apple nun endlich in Bitcoin investiert. Anscheinend wird das in naher Zukunft nicht passieren, aber Herr Cook hat ein paar interessante Dinge verraten, die darauf hindeuten, dass Apple andere Pläne mit Kryptowährungen hat.

Ein anständiger Mann

Während Elon Musk sich in diesem Jahr auf Twitter amüsierte, hat die Öffentlichkeit eines gelernt. Ein Markt kann völlig durchdrehen, wenn dem reichsten Mann der Welt danach ist. Der Hype, den seine Tweets über Dogecoin, Shiba Inu und Floki ausgelöst haben, sind nur ein paar Beispiele.

Es ist offensichtlich, dass Tim Cook versteht, dass die Welt genau hinschaut, wenn der Apple-CEO etwas zu sagen hat. Viele Investoren und Krypto-Enthusiasten würden gerne erfahren, welche Coins Teil seines Portfolios sind. Doch Cook blieb dezent und nannte keine bestimmten Coins. Laut dem Interview hält er einige Kryptowährungen und ist der Meinung, dass dies eine gute Methode zur Diversifizierung eines Portfolios ist.

Apple wird Bitcoin nicht kaufen

Obwohl der CEO von Apple Kryptowährungen hält und sich schon seit einiger Zeit dafür interessiert, wies er große Hoffnungen zurück, dass Apple in Bitcoin investieren könnte. Er glaubt nicht, dass Apple-Aktionäre nach einem Engagement in Bitcoin suchen, wenn sie Apple-Aktien halten.

Das bedeutet aber nicht, dass Apple sich nicht aktiv mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen beschäftigt und wie man sie und die Blockchain-Technologie nutzen kann. Cook hat nicht näher ausgeführt, welche Art von Aspekt oder Anwendungsfall auf Apples Wunschliste steht. Aber das Unternehmen veröffentlichte im Mai eine Stellenanzeige und suchte nach einem Kandidaten mit umfassender Erfahrung mit Kryptowährungen. Die Anzeige ließ den Schluss zu, dass Apple möglicherweise plant, Kryptowährungen als alternative Zahlungsmethode zu nutzen, und deshalb jemanden suchte, der die notwendige Geschäftsentwicklung in die Wege leitet.

In Anbetracht der Tatsache, dass PayPal, VISA und Mastercard bereits auf den Zug aufgesprungen sind und Kryptowährungen und Stablecoins akzeptieren oder verwenden, ist Apple vergleichsweise spät dran. Das iPhone ist eines der beliebtesten Geräte auf der ganzen Welt und macht Apple Pay für die breite Masse verfügbar. Natürlich ist es reine Spekulation, aber es wäre keine Überraschung, wenn Apple seinen Bezahldienst in naher Zukunft um Kryptowährungen als Option erweitert.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app