Geschrieben von Robert Steinadler 2 months ago

Sommerschlussverkauf: Skybridge kaufte während des Crashs weiterhin BTC und ETH

„Buy when there is blood in the streets even if it’s your own“. Dies ist eines der bekanntesten Sprichwörter, das Anfängern mit auf den Weg gegeben wird, wenn sie mit dem Trading beginnen. Es wird oft verwendet, um Investoren zu ermutigen, zu kaufen, wenn der Markt eine schwierige Phase durchläuft, da die größten Chancen oft dann entstehen, wenn die Preise von Vermögenswerten neue Tiefststände erreichen. Es ist schwer, sich an diesen Plan zu halten und zu investieren, wenn sich unter den Anlegern und in vielen Krypto-Communities Unsicherheit breitmacht.

Aber es gibt auch Fachleute, die auf dem Markt aktiv sind, und sie sind ziemlich offen, was sie tun und warum sie immer noch eine Investition in Kryptowährungen anstreben.

Warum gibt es einen Crash?

Anthony Sacaramucci ist einer der berühmtesten Investoren, der Bitcoin befürwortet und in die Kryptoindustrie selbst investiert ist. Skybridge Capital, seine Investmentfirma, kaufte während des jüngsten Ausverkaufs weiter Kryptos ein.

Der Grund, warum der Markt seit Anfang dieser Woche immer weiter abstürzte, ist die Tatsache, dass die US-Inflation im Mai einen neuen Rekordwert erreichte. Die meisten Anleger sind der Meinung, dass die Fed die Zinsen schneller erhöhen muss, und erwarten eine Anhebung um mindestens 75 Basispunkte. Ein weiterer Faktor, der das Vertrauen vieler Anleger zerstört hat, ist die Tatsache, dass Celsius die Kundengelder einfrieren musste, um die Liquidität zu sichern. Sollte der Lending-Dienstleister in Konkurs gehen, könnte der Markt innerhalb kürzester Zeit den zweiten großen Vorfall nach Terra erleben.

Skybridge kauft weiter

Sowohl Skybridge Capital als auch Sacaramucci ließen sich von dem jüngsten Absturz und der anhaltenden Gefahr, dass die Fed den Markt zum Schmelzen bringt, nicht im Geringsten beirren. In einem Interview mit CNBC erläuterte er die Gründe für seine Entscheidung und seine Strategie.

Anstatt sich übermäßig zu engagieren, schlug er vor, dass seine Kunden investieren und zwischen 1 % und 3 % ihres Portfolios aus Top-Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum bestehen sollten. Seiner Theorie zufolge werden Bitcoin und Ethereum zu einem Teil der Zukunft, der sich über einen längeren Zeitraum entwickeln könnte, so wie es die Amazon-Aktie vor einigen Jahren tat.

Er verglich den aktuellen Crash auch mit dem Platzen der Dot-Com-Blase im Jahr 2000. Aus diesem Grund glaubt er, dass Vermögenswerte wie Bitcoin immer noch wie der Phönix aus der Asche aufsteigen und eine große Chance für Investoren darstellen könnten, die bereit sind, das Risiko einzugehen und geduldig auf eine Erholung des Marktes zu warten. Er warnte jedoch auch, dass die Risiken, die derzeit bestehen, nicht unterschätzt werden sollten.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app