Geschrieben von Robert Steinadler 23 days ago

„Solana Summer“: OpenSea startet ein NFT-Launchpad

Dieser Sommer wird heiß, weil die Solana NFTs mehr Handelsvolumen verzeichnen und einige Analysten glauben, dass ein weiterer "Solana Summer" bevorsteht. OpenSea scheint diese Idee aufzugreifen, seit die Plattform beschlossen hat, Solana NFTs in eine Betaversion zu integrieren. Der jüngste Schritt ist sogar noch aufregender, weil er neue Sammlungen, die auf Solanas Blockchain basieren, auf eine andere Ebene bringt.

Was sind Launchpads und wie stärkt dieser Schritt das Solana-Ökosystem?

Launchpads sind für die NFT-Marktplätze unerlässlich

Ein Launchpad ist in der Regel eine Unterplattform eines NFT-Marktplatzes. Es überbrückt die Lücke zwischen neuen Projekten und Investoren. Auch wenn es keine Garantie dafür gibt, dass das Projekt, das auf dem Launchpad startet, es tatsächlich ein großer Erfolg werden wird, bietet es die Möglichkeit, neue NFTs in einem vertrauenswürdigen Umfeld zu kaufen.

Die Nutzer können sich darauf verlassen, dass sie es mit den richtigen Parteien zu tun haben und dass die Gelder für einen bestimmten Zeitraum treuhänderisch hinterlegt werden. Viele NFT-Projekte entpuppen sich als Abzocke, die Geld von ahnungslosen Anlegern einsammeln, um dann zu verschwinden, sobald sie damit fertig sind. In diesem Sinne stellt ein Launchpad eine Art Selbstregulierung des Marktes dar.

Abgesehen von dem Schutz, den Käufer genießen, haben viele Erfolgsgeschichten auf einem Launchpad begonnen. Bislang ist es MagicEden, das den Markt für Solana-NFTs dominiert, und viele heiße Projekte sind bereits auf seinem Launchpad gestartet.

OpenSea muss seine Spitzenposition verteidigen

Erst vor drei Monaten hat der weltweit größte NFT-Marktplatz den Handel mit Solana-NFTs in einer Betaversion aufgenommen. Während OpenSea gemessen am Gesamtvolumen immer noch der größte Marktplatz ist, verzeichnet sein Solana-basierter Konkurrent MagicEden bei der Messung des täglichen Volumens deutlich mehr Zugkraft.

Es scheint, dass OpenSea versucht, seinen Marktanteil zu erhöhen, wenn es um Solana-basierte NFTs geht. Bisher bietet nur MagicEden einen zuverlässiges Launchpad, während andere Plattformen wie Solanart beim Handelsvolumen und natürlich auch bei den Einnahmen weit zurückbleiben.

OpenSea hat in diesem Bärenmarkt einen Rückschlag erlitten und etwa 20 % seiner Belegschaft entlassen. Die Erweiterung der Produktpalette könnte wichtig sein, um das Geschäft in schwierigen Zeiten zu sichern und gleichzeitig den Marktanteil und den Einfluss im Solana-Ökosystem zu erhöhen. Die Solana-Community hingegen kann sich freuen, dass ihre NFTs gelistet werden und neue Projekte auf der weltweit führenden Plattform starten. Vor allem viele neue Investoren sehen in Solana NFTs eine bessere Alternative zu den auf Ethereum basierenden. Die Preise sind in der Regel niedriger und auch die Transaktionsgebühren sind günstiger als bei der Ethereum-Blockchain.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app