Geschrieben von Erik Weijers 2 months ago

Neu: Senden von Bitcoin aus der Telegram-App

Die Messaging-App Telegram ist seit Jahren an der Spitze der Kryptowährung aktiv und hat nun einen Meilenstein erreicht. Nutzer können in der App ihr eigenes Wallet erstellen und BTC kaufen, senden und empfangen. Darüber hinaus gibt es Platz für Telegrams eigene Coin.

Mit dem Telegram-Bot @Wallet können die über 500 Millionen Telegram-Nutzer jetzt ihr eigenes Wallet erstellen. Darauf können sie auch die Telegram-eigene Währung verwenden: Toncoin. Die Idee ist, dass Zahlungen in Bitcoin oder Toincoin so einfach sein werden, wie eine Nachricht an einen anderen Nutzer zu tippen.

Sie können Bitcoin mit Ihrer Kreditkarte kaufen und auch Bitcoin empfangen. Letzteres können Sie erreichen, indem Sie einen Betrag von einem anderen Bitcoin-Wallet auf Ihr Telegram-Wallet überweisen - oder jemand anderen damit beauftragen, dies für Sie zu tun. Um den Dienst zu nutzen, müssen Sie sich über Ihre Telefonnummer verifizieren. Die Transaktionen erfolgen auf der Chain: Lightning wird nicht unterstützt.

Geschichte des Projekts

Im Jahr 2020 wurde Telegram von der US-Börsenaufsicht SEC auf die Finger geklopft, als das Unternehmen seinen eigenen Token ausgeben wollte. Zu diesem Zeitpunkt war bereits eine Menge Arbeit in die Entwicklung gesteckt worden. Zu dieser Zeit verkaufte Telegram die Währung Gram, die damals die native Währung der TON-Blockchain war. Die SEC reichte eine Klage ein: Der ICO wurde als ein Fall von Handel mit nicht registrierten Wertpapieren angesehen.

Nach diesem Rückschlag beschloss Telegram, das Projekt als Open Source zu veröffentlichen, woraufhin mehrere Entwicklerteams ihre Arbeit fortsetzten. Jetzt hat Telegram seinen Segen zu diesem Ableger des ursprünglichen Projekts gegeben.

Mehr In-App-Zahlungen

Telegram ist nicht die einzige Messaging-App, die es Nutzern ermöglicht, sich gegenseitig zu bezahlen. Ein bekanntes Beispiel ist Twitter, das im Jahr 2021 Trinkgelder mit Bitcoin ermöglichte - und später Ethereum hinzufügte. Signal hat auch seine eigene Coin, genannt MobileCoin. Diese Coin ist so konzipiert, dass sie so wenig persönliche Daten seines Besitzers wie möglich überträgt.

Übrigens, wussten Sie, dass LiteBit einen eigenen Telegram-Kanal hat?

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app