Robert Steinadler, vor 3 Monaten

Nach dem Merge: Funktioniert Ethereums Angebotsverknappung?

Ethereum hat vor über 30 Tagen erfolgreich auf Proof of Stake umgestellt. Viele waren skeptisch über die Auswirkungen auf die Sicherheit des Netzwerks und die langfristige Perspektive. Einige befürchteten sogar, dass Smart Contracts abstürzen und Ethereum völlig unzuverlässig werden könnte. Die meisten dieser Befürchtungen haben sich als falsch herausgestellt oder das Problem war nicht so gravierend wie erwartet. Allerdings war ein bestimmter positiver Effekt der Grund für eine Rallye vor dem Merge, und nachdem einige Zeit vergangen ist, werden seine Auswirkungen nun besser sichtbar.

Schrumpft das Angebot von Ethereum und werden wir Zeugen einer neuen Ära der Ether-Knappheit?

Ether wird mit jeder Transaktion verbrannt

Vor dem Beginn des Merge im September führte Ethereum EIP-1559 ein. Dieser Verbesserungsvorschlag von Ethereum verbrennt effektiv ETH mit jeder Transaktion. Dieser Prozess ist auch als „Grundgebühr“ bekannt, die verbrannt wird, anstatt an die Miner und nun an die Staker weitergegeben zu werden. Mit der Umstellung auf Proof of Stake wurde dieser Effekt noch verstärkt.

Die Menge an frisch geprägtem Ether, die mit jedem Block produziert wird, wird durch Proof of Stake drastisch reduziert. Im Vergleich zum alten Proof-of-Work-Konsens wird nur noch ein Zehntel der Ether neu in Umlauf gebracht.

Theoretisch könnte dies einen dramatischen Langzeiteffekt haben, der für Investoren positiv sein sollte. Je mehr Menschen Ethereum nutzen, desto mehr Transaktionen werden täglich erzeugt. Mit jeder Transaktion wird Ether, die native Währung von Ethereum, verbrannt. Da die Block-Reward reduziert wird, könnte dies dazu führen, dass Ethereum zu einer knappen Ressource wird. Die Verbrennungsrate ist also höher als die Produktionsrate von neuem ETH.

Es funktioniert wie beabsichtigt

Die jüngsten Daten zeigen, dass die Umlaufmenge in den letzten 30 Tagen negativ geworden ist. Seit dem Beginn des Merge ist sie zwar immer noch positiv, aber wenn sich dieser Trend fortsetzt, könnten wir am Ende weniger ETH im Umlauf haben als zu Beginn Mitte September.

Viele Analysten freuen sich über diese Tatsache, denn eine knappe Ressource mit einem starken Anwendungsfall wie Ethereum, kann langfristig einen positiven Effekt auf den Preis haben. Der Nachteil ist, dass dieser Effekt ohne eine erhöhte Nutzung nicht garantiert ist. Ein weiteres Problem ist, dass die Nutzung von Ethereum immer teurer werden wird, wenn sich diese optimistischen Prognosen bewahrheiten. Natürlich können sich die Nutzer für Optimism oder Arbitrum entscheiden, um die hohen Gebühren zu umgehen.

Vor diesem Hintergrund bleibt abzuwarten, ob der aktuelle Abwärtstrend anhält. Nur Bitcoin bleibt ultimativ knapp, denn im Gegensatz zu Ethereum hat BTC eine Angebotsobergrenze von 21 Millionen. In jedem Fall sollten Anleger auf Veränderungen bei der Burn-Rate achten, da diese Kennzahl einen potenziellen Einfluss auf die allgemeine Meinung und Erwartungshaltung an Ethereum haben könnte.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Ethereum wird wie verrückt verbrannt

Jän. 25, 2023

Ethereum-Fans, zumindest diejenigen, die an das Konzept des "Ultraschall-Geldes" glauben, lecken sich die Lippen. Jüngste Daten zeigen, dass die Nettoemission von Ethereum in den negativen Bereich gefallen ist - wieder einmal. Was ist die Ursache und warum ist das wichtig? 

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
  • Affiliates
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2023 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten