Robert Steinadler, vor 3 Monaten

Layer-2 in der Entstehung: Cardanos Hydra zeigt Fortschritte

Cardano entwickelt sein Second-Layer-Protokoll mit dem Namen Hydra, das die Skalierbarkeit verbessern soll, ähnlich wie das Lightning Network bei Bitcoin. Kürzlich machte Hydra einige Fortschritte mit einer spezifischen Entwicklung, die Cardano stärken und Micropayments der breiten Masse zugänglich machen könnte.

Was ist Hydra for Payments und wie wird es Cardano verbessern?

Lerne die Hydra-Familie kennen

Hydra Head ist eine Protokollfamilie, die verschiedene Tools für Entwickler einführt, um auf Cardano aufzubauen. Die Grundidee hinter Hydra ist es, alle Transaktionen von der Blockchain zu nehmen, ohne ihre Sicherheit zu verlassen. Es gibt bereits viele ähnliche Ansätze auf dem Markt. Ethereum hat Arbitrum und Optimism und Bitcoin hat das Lightning Network.

Hydra for Payments basiert auf Hydra Head und dient als Toolkit, um Zahlungsanwendungen auf dieser zweiten Schicht zu erstellen. Es vereinfacht im Wesentlichen die Art und Weise, wie Entwickler das Hydra Head-Protokoll für Zahlungsanwendungen nutzen können.

Laut einem Blog-Beitrag von IOG wird es im vierten Quartal einige wichtige Updates für Hydra Heads geben, die sich nicht auf Hydra for Payments auswirken werden. Weitere Funktionen für Hydra for Payments sollen innerhalb des nächsten Jahres ausgerollt werden.

DeFi auf Cardano macht sich gut

Viele Kritiker haben Cardano wiederholt angegriffen, weil es eine Geisterkette ist und kein nennenswertes Wachstum aufweist. Die Wahrheit ist ganz anders als diese Geschichte. Erst vor kurzem ist das Cardano NFT-Ökosystem in Schwung gekommen und mehrere Sammlungen sind aufgrund der Nachfrage um ein Vielfaches im Preis gestiegen.

NFTs sind nur ein Beispiel für Dinge, die sich derzeit trotz eines langen und dunklen Bärenmarktes in eine positive Richtung bewegen. Cardano ist ein Nachzügler, da viele andere Blockchains wie Ethereum bestimmte Technologien früher eingeführt und während des Bullenmarktes 2021 neue Märkte geschaffen haben.

Mit den aktuellen Entwicklungen rund um Hydra zeigt Cardano, dass Timing nicht alles ist. Es wird geschätzt, dass Cardano mit Hydra problemlos 1 Million Transaktionen pro Sekunde abwickeln könnte. Sobald die Technologie einen Punkt erreicht hat, an dem Millionen von Menschen daran teilnehmen können, wird die Akzeptanz höchstwahrscheinlich folgen. Es bleibt natürlich abzuwarten, wie andere Blockchain-Projekte in naher Zukunft mit dem Problem der Skalierbarkeit umgehen werden. Hydra ist nicht der einzige Versuch, Cardano und seine Blockchain im nächsten Jahr zu verbessern, und es wird spannend sein, zu beobachten, wie sich die Dinge für Cardano und IOG entwickeln werden.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Cardano: Djed könnte schon nächste Woche starten

Jän. 27, 2023

Cardano hat keine praktikable Stablecoin-Lösung und das ist keine gute Sache, wenn man sein DeFi-Ökosystem wachsen sehen möchten. Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels! Coti deutet an, dass Djed nächste Woche starten könnte, was das Ökosystem von Cardano stärken und viele wertvolle Optionen für Trader und langfristige Investoren hinzufügen würde.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
  • Affiliates
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2023 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten