5 months ago

Gewollte Knappheit: 90 % aller Bitcoin sind bereits „geschürft“

Bitcoin wird oft als digitales Gold bezeichnet, weil es in Zukunft insgesamt nur 21 Millionen BTC geben wird. Anfang dieses Monats erreichte das Bitcoin-Netzwerk ein neues Allzeithoch in Bezug auf seine Hash-Rate, und jetzt gibt es einen neuen Rekord, der zeigt, wie knapp BTC wirklich sind. Nach den neuesten Netzwerkdaten wurden bisher über 90 % aller BTC geschürft.

Warum ist das wichtig und wie viele Münzen sind auf dem Markt verfügbar? Heute werden wir ein wenig tiefer in den Kaninchenbau eintauchen und die Knappheit von Bitcoin entdecken.

Es gibt nicht mehr viel zu verteilen

Mit 18,9 Millionen BTC, die bereits geschürft wurden, ist nur noch sehr wenig übrig, und die Schöpfung der letzten 2 Millionen BTC werden viel Zeit in Anspruch nehmen. Es wird geschätzt, dass alle 20.999.999 Bitcoins im Jahr 2145 geschürft sein werden. Für jemanden, der an die Vision von Bitcoin glaubt, bedeutet das ganz klar, dass nicht mehr viel BTC zu haben ist.

Dennoch sollte man nicht vergessen, dass Knappheit nicht automatisch zu einem höheren Preis führt. Sicher, über 90 % wurden bereits abgebaut, aber wie uns der Markt gerade zeigt, geht es nicht nur darum, wie viel insgesamt verfügbar ist, sondern auch darum, wie viele Investoren bereit sind, zu verkaufen. Zum Zeitpunkt des Schreibens werden die Preise kräftig nach unten gedrückt.

Bitcoin ist knapper, als Du vielleicht denkst

Dieses besondere Ereignis ist nicht unbemerkt geblieben und viele prominente Bitcoiner haben sich dazu geäußert und freuten sich über das Ereignis. Der Grund dafür ist einfach. Technisch gesehen gibt es 18,9 Millionen BTC, aber andererseits haben die Leute in den letzten 12 Jahren eine Menge Geld verloren.

Etwas mehr als 1,1 Millionen BTC werden Satoshi Nakamoto zugeschrieben. Aber der mysteriöse Erfinder von Bitcoin ist verschwunden und seine Coins, die in den ersten Tagen des Netzwerkes geschürft wurden, wurden bisher nicht transferiert. Die Ergebnisse der Blockchain-Analyse und der Forschung in diesem Bereich variieren zwar stark, aber es wird geschätzt, dass zwischen 2,5 und 3,7 Millionen Bitcoins bereits verloren sind. Dazu gehören auch die berühmten Satoshi-Coins.

Es ist schwierig herauszufinden, welche Coins wirklich verloren sind und welche in Zukunft doch noch transferiert werden könnten. Wenn man davon ausgeht, dass nur die Hälfte dieser Münzen wirklich verloren ist, bedeutet dies, dass Bitcoin bereits knapp ist, da die auf dem Markt verfügbare Menge wesentlich geringer ist als die Umlaufmenge von 18,9 Millionen BTC.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app