Robert Steinadler, vor 3 Monaten

FUD entlarvt: USDC und USDT sind absolut sicher

In den letzten Tagen wurden in den Medien viele missverständliche Aspekte über Stablecoins diskutiert. Die Gerüchteküche brodelte und die Nachricht verbreitete sich, dass Tether (USDT) und Circle (USDC) in FTX involviert sind und ernsthafte Konsequenzen zu befürchten haben. Nichts davon ist wahr und während FTX implodiert, sind Stablecoins nicht betroffen.

Circle investierte einen kleinen Teil in FTX

Es stimmt, dass Circle, das Unternehmen hinter USDC, einen unerheblichen Betrag in FTX investiert hat. Sie haben das gleiche mit anderen Unternehmen wie Kraken getan, um nur ein Beispiel zu nennen. Noch wichtiger ist jedoch, dass Circle weder FTX noch Alameda Geld geliehen hat. Es gab auch kein Investment in FTT.

Abgesehen davon handelt es sich nur um einen winzigen Betrag an Eigenkapital, der keine Auswirkungen auf die Funktionen oder Dienstleistungen hat, die Circle mit USDC anbietet.

Stablecoin-Anbieter bieten Unternehmen die Möglichkeit, Stablecoin zu emittieren oder einzulösen. Bei den meisten dieser Unternehmen handelt es sich um Börsen oder Broker. Um USDC zu emittieren, muss ein Unternehmen den Dollarwert der Transaktion bei Circle hinterlegen, welches das Geld verwahrt, bis die Stablecoins eingelöst werden.

Tether hatte nie irgendwelche Beziehungen

An der Behauptung, Circle habe in FTX investiert, ist zwar ein Körnchen Wahrheit dran, nicht aber an Tether. Auch hier ist es die Aufgabe von Tether, Stablecoins wie USDT auf ähnliche Weise wie Circle zu emittieren und einzulösen. Da Tether der Marktführer ist, ist es überflüssig zu sagen, dass das Unternehmen regelmäßig Stablecoins für Alameda und FTX emittierte und einlöste.

Auch dies führt nicht zu einer Exposition gegenüber den jüngsten Ereignissen oder zu irgendwelchen Verbindlichkeiten. Laut CTO Paolo Ardoino hat Tether den beiden Unternehmen nie Geld geliehen und alle Transaktionen wurden entsprechend abgewickelt.

Aber warum ist es so attraktiv, falsche Gerüchte über die Beteiligung von Tether und Circle zu verbreiten? Der Grund für das Misstrauen geht auf das Jahr 2020 zurück, als Tether ein Gerichtsverfahren in New York verlor. Es war dieser Fall, der enthüllte, dass Tether USDT nicht im Verhältnis 1:1 mit US-Dollars gedeckt hat. Vielmehr nutzte das Unternehmen auch andere Vermögenswerte in seiner Bilanz, um eine stabile Kopplung zu gewährleisten. Seitdem stellt das Unternehmen Transparenzberichte zur Verfügung, um zu verdeutlichen, wie USDT gedeckt ist. Circle tut dasselbe, hat aber eine andere Anwaltskanzlei mit der Erstellung der Berichte beauftragt. In den letzten zwei Jahren gab es immer wieder Falschmeldungen, dass beide Unternehmen irgendwelche Probleme hätten.

Natürlich sollten wir uns alle an Bitcoins Credo halten: Don’t trust, verify! Und genau dafür sind die Berichte gedacht.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Stablecoin-Wachstum: Circle integriert EUROC auf Solana

Nov. 08, 2022

Solana ist eine der schnellsten und am besten skalierbaren Blockchains und verfügt über ein florierendes DeFi-Ökosystem. Trotz einiger Kinderkrankheiten und kompletter Ausfälle wächst dieses Ökosystem. Letztes Wochenende gab Circle auf der Solana Breakpoint-Konferenz seine neuen Pläne für Solana bekannt.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
  • Affiliates
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2023 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten