Geschrieben von Robert Steinadler 19 days ago

Ethereum nähert sich dem Merge und der Markt spielt verrückt

Der Merge ist wahrscheinlich das größte Ereignis in der Kryptowelt im Jahr 2022. Fans und Investoren haben schon lange auf dieses Ereignis gewartet. Es wird die aktuelle Ethereum-Blockchain mit der sogenannten Beacon-Chain verschmelzen und den Übergang von Proof of Work zu Proof of Stake einleiten. Dies ist nur der Anfang einer langen Reise, denn es liegen noch weitere Etappen vor uns, bis Ethereum 2.0 fertiggestellt ist.

Warum ist der Merge ein so positives Ereignis und wie ist der Status des großen Übergangs?

Das letzte Testnetz läuft im August an

Es war am Mittwoch, als das Entwicklerteam des Ethereum-Protokolls bekannt gab, dass das Goerli-Testnetz ungefähr zwischen dem 6. und 12. August mit Prater fusionieren wird. Bevor der Übergang vollzogen ist, wird das Prater Testnet am 4. August ein Upgrade erhalten, um alles für das große Ereignis vorzubereiten.

Die große Neuigkeit ist, dass wir nun feste Termine für den Beginn der endgültigen Tests haben. Es besteht zwar immer noch die Möglichkeit, dass die Zusammenführung erneut verschoben wird, aber es ist wahrscheinlicher, dass sie wie erwartet am 19. September beginnt. Dieser Umstand hat die Erwartungen in die Höhe getrieben und ist auch der Grund dafür, dass Ether seit einigen Tagen besser abschneidet als Bitcoin.

Da das große Ereignis vor der Tür steht, scheinen die Marktteilnehmer besonders positive gestimmt zu sein. Aber warum ist das so? Was macht den Merge so besonders in Bezug auf die Preisbewegung von Ethereum?

Was wird nach dem Merge passieren?

Nicht viel, um ehrlich zu sein. Die Roadmap für Ethereum 2.0 ist sehr lang und es könnte ein oder zwei Jahre dauern, bis alles fertig ist. Das bedeutet, dass einige Dinge wie die Skalierbarkeit nicht über Nacht geschehen werden.

Im Hinblick auf die Skalierbarkeit sind Sharding und Rollups die zukünftigen Lösungen für Ethereum. Während Rollups bereits verfügbar sind, wird Sharding noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Grund, warum alle so aufgeregt sind, ist die Tatsache, dass der Merge die Emissionsrate von Ether drastisch verändern wird. Ethereum hat theoretisch einen unendlichen Supply. Es ist zu erwarten, dass mit Proof of Stake und EIP-1559, der Ethereum-Supply knapp wird.

Miner emittieren pro Tag etwa 13.000 ETH aus. Die Validatoren hingegen werden weit weniger Ether erzeugen. Dadurch wird die Emissionsrate auf 1.600 ETH pro Tag sinken. EIP-1559 ist bereits eingeführt und verbrennt eine feste Menge an Ether pro Transaktion.

Was wir also vor uns haben, ist die Möglichkeit eines großen Angebotsschocks. Viele Analysten haben sich lange Zeit über Ethereum lustig gemacht, da es weit davon entfernt ist, digitales Gold zu sein. Es wird zwar keinen fixen Supply geben, aber die konstante Nachfrage nach dApps und DeFi wird einen enormen Einfluss haben, da die verfügbare Menge an Ether drastisch schrumpfen wird. Es scheint, dass Knappheit nicht nur durch ein streng begrenztes Angebot definiert werden kann.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app