Geschrieben von Robert Steinadler a month ago

Ethereum 2.0: Der Merge wird verschoben - Wann wird er stattfinden?

Ethereum 2.0 ist ein riesiges Projekt und es war von Anfang an klar, dass die Roadmap voller Hindernisse ist und geplante Veröffentlichungen verschoben werden könnten. Es herrschte eine Menge Aufregung am Markt, als Anfang des Jahres klar wurde, dass der sogenannte Merge bereits im Sommer dieses Jahres stattfinden könnte.

Jetzt wurde der Release abgesagt, und der Start von The Merge wird sich verzögern. Was ist der Merge, warum ist er wichtig und warum wurde er verschoben?

Nur noch ein paar Monate

Die meisten Beobachter handelten den Juni 2022 als einen möglichen Wendepunkt für die Ethereum-Blockchain. Um Ethereum von Proof of Work auf Proof of Stake umzustellen, wurde eine völlig neue Blockchain geschaffen. Der Merge ist ein Ereignis, bei dem die alte Ethereum-Blockchain an die brandneue Ethereum 2.0-Blockchain angedockt wird, daher der Name The Merge.

Via Twitter erklärte der Entwickler Tim Beiko, dass der Merge nicht im Juni stattfinden wird, sondern erst in den Monaten danach zu erwarten ist. Damit liegt der Start irgendwo zwischen Spätsommer und Herbst. Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Fortschritt verzögert. Beiko fügte hinzu, dass es kein festes Datum gibt, aber dass Ethereum kurz vor dem Ende des Mining steht und damit das Kapitel Proof of Work abschließen wird.

Layer 2 bleibt ein Thema

Ethereum ist die größte Smart-Contract-Plattform der Welt, und sein Vorsprung durch den Netzwerkeffekt hält immer noch an. Ethereum 2.0 soll nicht nur die Notwendigkeit des Minings beseitigen, sondern auch das Netzwerk beschleunigen, das immer noch mit Problemen bei den Gebühren und der Skalierbarkeit zu kämpfen hat.

Es scheint, dass beide Probleme nicht nur durch den Merge, sondern auch durch Sharding gelöst werden sollen. Da Sharding möglicherweise nicht vor 2023 verfügbar sein wird, ist es umso wichtiger, solide Layer-2-Lösungen zu haben. Sobald der Wechsel vollzogen ist und Ethereum zu einer Proof-of-Stake-Blockchain geworden ist, hört die Arbeit damit also nicht auf.

Layer-2-Rollups wie Optimism oder Arbitrum haben Milliarden von Dollar in Bezug auf den TVL auf sich vereint. Auch ohne Sharding bleiben diese Protokolle für das Ethereum-Ökosystem äußerst wichtig und unverzichtbar, denn Proof of Stake ist nur ein Schritt in Richtung Ethereum 2.0, aber nicht das letzte Teil des Puzzles, an dem die Entwickler in den letzten drei Jahren gearbeitet haben.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app