Geschrieben von Erik Weijers a month ago

Endlich: Der lang erwartete Start von Cardanos Vasil-Hardfork

Weißer Rauch aus dem Cardano-Lager, endlich! Nach einer früheren Verzögerung hat die Cardano-Muttergesellschaft Input Output angekündigt, dass die Vasil-Hardfork am 22. September stattfinden wird. Das bedeutet mehr Kapazität und mehr Spielraum für Entwickler, um leistungsstarke Anwendungen zu entwickeln.

‚Dies war eines der langen Updates. Wahrscheinlich die härtesten Updates, die wir je machen mussten..' gab Cardano-Gründer Charles Hoskinson in einem Live-Video nach der Bekanntgabe der verschobenen Veranstaltung zu. Der Veröffentlichungstermin für Vasil sollte eigentlich der 29. Juli sein.

Hoskinson erläuterte auch die besondere Sorgfalt, mit der die Entwickler alle Tests durchgeführt haben. Cardano ist für seinen gründlichen Ansatz bei der Softwareentwicklung bekannt. Im Gegensatz zur "Build-Fast-and-Break-Things"-Kultur vieler Blockchain-Projekte (hallo, Solana!) behauptet Cardano, "unsere Hausaufgaben im Voraus zu machen, damit wir am Ende nicht die Konsequenzen tragen müssen". Das soll nicht heißen, dass irgendein Ansatz besser ist, es sind nur verschiedene Wege zur Verbesserung.

Was ist Vasil?

Vasil ist eines der Upgrades, die Cardano in der Pipeline hat, um die Geschwindigkeit und den Transaktionsdurchsatz zu erhöhen. Es wird auch mehr "Ausdruckskraft" ermöglichen, wie Programmierer es nennen. Dieser Begriff bezieht sich auf die Vielfalt und Menge der Ideen, die Programmiersprachen darstellen können.

Eine grundlegende Frage, die jedes Projekt beantworten muss, ist laut Hoskinson: ‚Willst du mit maximaler Expressivität beginnen und sie dann zurückschrauben, wenn du auf Probleme stößt, wie es Ethereum getan hat?' Cardano hat sich für den entgegengesetzten Weg entschieden. Es begann mit minimaler Ausdruckskraft. Vasil ist ein Schritt auf dem Weg, die Möglichkeiten zu erweitern, die implementiert werden können. Es wird vielen Entwicklern von dezentralen Anwendungen (dApps) helfen.

Ein bulgarischer Mathematiker

Vasil ist nach einem bulgarischen Mathematiker benannt. Alle Meilensteine auf der Cardano-Roadmap sind nach wichtigen Persönlichkeiten der Informatik oder verwandter Disziplinen benannt. Zum Beispiel ist das Projekt nach dem italienischen Mathematiker Gerolamo Cardano benannt. Und das Symbol der Währung ADA ist nach der englischen Mathematikerin Ada Lovelace benannt.

Seit der Ankündigung hat Cardano Ethereum und Bitcoin um rund 7% outperformt. Dennoch leidet der Kurs weiterhin unter der Bärenmarktstimmung.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app