Robert Steinadler, vor 3 Monaten

El Salvador: Die Bitcoin-Trades von Bukele sind alles andere als transparent

Bitcoin ist transparent. Seine Blockchain und der Supply an BTC können jederzeit und von jeder Person überprüft werden. Tatsächlich kann die laufende Validierung jedes neuen Blocks bereits als eine Audit der aktuellen und vergangenen Transaktionen angesehen werden. Diese Transparenz ist ein unübertroffenes Merkmal, das seit 13 Jahren kontinuierlich funktioniert. Der Handel mit Bitcoin hingegen ist nicht unbedingt transparent und hat in letzter Zeit in El Salvador einige Probleme aufgeworfen. 

Wie viel Bitcoin hat El Salvador gekauft und warum ist Transparenz ein Problem, wenn es um Bukele's Geschäfte geht? 

Bukele ist kein erfolgreicher Trader

Präsident Bukele hat seit letztem Jahr wiederholt Bitcoin gekauft, und die meisten dieser Geschäfte waren nicht erfolgreich. Laut der Website Nayibtracker kaufte der Präsident ab September 2021 mehrmals Bitcoin für insgesamt über 107 Millionen Dollar.

Diese Käufe waren Teil seiner größeren Pläne, Bitcoin neben dem US-Dollar in El Salvador zum gesetzlichen Zahlungsmittel zu machen. Jeder Bürger erhielt BTC im Wert von 30 Dollar in der regierungseigenen Chivo-Wallet, und im ganzen Land wurden Bitcoin-Automaten aufgestellt. Die Entscheidung von Bukele wurde vom IWF kritisiert und setzte El Salvador, das dringend neue Kredite vom IWF benötigt, stark unter Druck.

Seine eigene Handelsstrategie ist noch nicht aufgegangen, und El Salvador hat mehr als 58 Millionen Dollar und einen Verlust von über -54% auf seine BTC-Position. Natürlich könnte man argumentieren, dass es nur ein Verlust ist, wenn das Land verkauft.

Entwicklungsbank stellt keine Unterlagen zur Verfügung

Nach Angaben des Anti-Korruptions-Rechtsberatungszentrums weigerte sich die Entwicklungsbank des Landes BANDESAL, Aufzeichnungen über diese Käufe vorzulegen. Die Bank ist offiziell für diese Investitionen zuständig.

Es ist bekannt, dass Präsident Bukele über sein Smartphone Bitcoin kaufte, und viele Kritiker befürchteten, dass er den Zugang dazu verlieren könnte. Diese Befürchtungen waren jedoch unbegründet, da der Präsident zwar über sein Smartphone handelte, aber keine Private Keys darauf aufbewahrte. Die offiziellen Aufzeichnungen hingegen sind ein anderes Thema. 

Bislang wurden die Bürgerinnen und Bürger sowie der Rest der Welt von Bukele selbst über Twitter jedes Mal informiert, wenn er im Namen seines Landes Bitcoin kaufte. Man könnte argumentieren, dass dies sehr transparent ist, aber ohne Zugang zu den offiziellen Aufzeichnungen können wir nicht mit Sicherheit sagen, wie viel BTC Bukele gekauft oder vielleicht sogar verkauft hat.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Robert Kiyosaki bleibt 2023 bullisch für Bitcoin

Feb. 07, 2023

Robert Kiyosaki ist Starautor und Investor. Sein Buch "Rich Dad Poor Dad" fand Anklang bei einer ganzen Generation von Investoren und seine Bemerkungen in den sozialen Medien erreichen Tausende von Menschen weltweit. Kiyosaki ist dafür bekannt, ein starker Befürworter von Bitcoin zu sein, und seine langfristige Sicht auf BTC als Investition hat sich nicht geändert.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
  • Affiliates
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2023 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten