Robert Steinadler, vor 3 Monaten

Edward Snowden will Bitcoin zukaufen

Edward Snowden ist ein weiterer prominenter Bitcoin-Befürworter, der im Exil lebt und sich oft öffentlich via Twitter zu aktuellen Ereignissen äußert. Dieses Mal ging es ihm nicht um den Stand der Dinge bei FTX und den ganzen Rummel, der durch die Medien geht, sondern um den aktuellen Bitcoin-Preis.

Warum juckt es Snowden in den Fingern, Bitcoin in dieser Preisspanne zu kaufen und wer ist sonst noch auf seiner Seite mit dieser Einschätzung?

Niedrig kaufen, hoch verkaufen

Letzte Woche machte Snowden eine Reihe von Bemerkungen zur Preisentwicklung von Bitcoin und dem Gesamtmarkt. Er erinnerte sein Publikum daran, dass das letzte Mal, als er Bitcoin kaufen wollte und dies öffentlich twitterte, der Tiefpunkt des Corona-Crashs erreicht war.

Es ist wichtig, daran zu erinnern, dass Snowden kein Finanzberater ist und keine exklusiven Einblicke in den Kryptomarkt hat. Ihm zufolge ist er der Meinung, dass es an der Zeit ist, erneut in Bitcoin zu investieren, was zwei Dinge verrät. Erstens, dass Snowden nicht investiert ist oder seine Position früher verkauft hat und zweitens, dass er nicht daran denkt, hier zu kaufen, sondern seine Position langsam aufzustocken und auszubauen.

Dies lässt auch darauf schließen, dass er sich bewusst ist, dass der Bitcoin-Preis noch weiter sinken kann. Dennoch würde er bei den aktuellen Kursniveaus, die wir in den letzten Tagen gesehen haben, mit dem Kauf beginnen.

El Salvador, Elon Musk und Justin Sun

Snowden ist mit seiner Einschätzung nicht allein. Gestern gab El Salvador bekannt, dass das Land heute mit dem Kauf von 1 BTC pro Tag beginnen würde. Justin Sun sekundierte und versprach, dasselbe zu tun, zusammen mit dem Präsidenten von El Salvador, Nayib Bukele.

Auch Elon Musk hat sich kürzlich zum Bitcoin geäußert und natürlich auch zum Dogecoin, der eindeutig sein Favorit ist. Laut Musk könnte Bitcoin in den kommenden Wochen noch mehr leiden, aber er ist sich auch sicher, dass sich die Mutter aller Kryptowährungen irgendwann erholen wird.

Niemand kann vorhersagen, was die Zukunft bringt und ob sich Bitcoin schnell erholen wird. Es scheint, dass die Unterstützung für BTC ungebrochen ist, nicht nur unter den wahren Gläubigen, sondern auch unter denen, die eine Stimme haben, die von Millionen von Menschen weltweit gehört wird. In diesem Sinne werden wir bald herausfinden, ob sich Snowdens Ansatz der technischen Analyse als richtig erweist oder nicht.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Robert Kiyosaki bleibt 2023 bullisch für Bitcoin

Feb. 07, 2023

Robert Kiyosaki ist Starautor und Investor. Sein Buch "Rich Dad Poor Dad" fand Anklang bei einer ganzen Generation von Investoren und seine Bemerkungen in den sozialen Medien erreichen Tausende von Menschen weltweit. Kiyosaki ist dafür bekannt, ein starker Befürworter von Bitcoin zu sein, und seine langfristige Sicht auf BTC als Investition hat sich nicht geändert.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
  • Affiliates
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2023 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten