Robert Steinadler, vor 2 Monaten

Der Kryptomarkt blutet aus - Wie man von der Krise profitiert

Es ist Montag und der Markt ist wieder im Keller. Dieses Jahr war ein langes Jahr des Leidens, da die meisten Krypto-Investoren immer wieder durch brutale Ausverkäufe bestraft wurden. Ist das vorbei oder erst der Anfang und wie kann man noch von diesen harten Marktbedingungen profitieren?

Warum geht es mit Kryptowährungen bergab?

Die Korrelation zwischen Kryptowährungen und US-Aktien ist immer noch sehr hoch. Die US-Inflation ist im August um 0,1 % gestiegen, was höher als erwartet war. Natürlich ist die Inflation immer noch niedriger als im Juli 2022, aber die wichtigste Information ist, dass sie im Vergleich zum August letzten Jahres gestiegen ist.

Dies hat die Erwartungen vieler Händler und Anleger gedämpft. Sie hatten gehofft, dass eine niedrigere Inflationsrate darauf hindeuten würde, dass die Fed eine Kehrtwende vollziehen und die Zinserhöhungen einstellen oder sogar ihre Entscheidungen rückgängig machen könnte.

Da die Inflation angestiegen ist, verzögert sich das mögliche Ende der Fed-Interventionen, und wir müssen uns damit abfinden, dass es 2022 und 2023 immer wieder zu Zinserhöhungen kommen wird. Das senkt die Risikobereitschaft und veranlasst viele Anleger, sich für Cash statt für risikoreiche Anlagen wie Kryptowährungen und Tech-Aktien zu entscheiden.

Powell wird diese Woche zuschlagen

Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, wird die FOMC-Sitzung in dieser Woche zeigen, wie viel Schmerz die Fed bereit ist, dem Markt zuzufügen. Die Analysten sind sich einig, dass sich die Fed für eine weitere Zinserhöhung um 75 Basispunkte entscheiden wird.

Laut dem CME Fed Watch Tool besteht eine Chance von etwa 18 %, dass die Zinserhöhung deutlich höher ausfallen wird und die Fed 100 Basispunkte anstrebt. Aus diesem Grund starteten die Aktien am Montag schwach, und da die Korrelation zwischen Aktien und Kryptowährungen immer noch intakt ist, gingen Bitcoin, Ethereum und die meisten anderen Kryptowährungen in einem Meer aus roten Zahlen baden.

Es ist wichtig zu verstehen, dass der Markt in seinem aktuellen Zustand nur mit Erwartungen handelt. Das heißt, wenn die Fed 75 Basispunkte oder weniger anstrebt, bekommen wir in dieser Woche bullische Schwingungen, und wenn es mehr als das sein wird, tanzen wir weiterhin mit den Bären.

Gibt es eine Möglichkeit, von dieser Situation zu profitieren?

Ja, natürlich, aber das hängt stark von deinen persönlichen Zeitpräferenz ab. In letzter Zeit ist eine Menge bullischer Dinge passiert. Ethereum hat seine Inflationsrate auf ein Zehntel vor dem Merge gesenkt. Sollte sich die Adoption fortsetzen, könnte es in den nächsten Jahren als Langzeiteffekt sogar deflationär werden.

Die Hashrate von Bitcoin ist auf einem Allzeithoch. Das Netzwerk wächst trotz der Debatte über die Umweltauswirkungen des Mining. Dies war in der Vergangenheit der bullische Indikator, und es ist unwahrscheinlich, dass die Miner ihr Geschäft weiter ausbauen würden, wenn sie nicht sicher wären, dass Bitcoin in den nächsten zwei Jahren preislich wachsen würde.

Der Kauf von Bitcoin und Ether zu niedrigen Preisen hat viele Menschen im letzten Jahr reich gemacht. Aber sie fingen nicht an zu kaufen, als der Preis anstieg. Sie kauften, als alle anderen den Markt verließen, und schließlich war das öffentliche Interesse an diesem Thema auf einem historischen Tiefstand. Eine Strategie, die viele Kleinanleger anwenden, ist die Strategie des Durchschnittskosteneffekts. Es ist sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich, den Tiefpunkt zu erwischen, und der Einsatz von Kapital im Laufe der Zeit ist in der Regel besser als jeder Versuch, den Markt zu timen.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Bitcoin ist vorsichtig bullish: Fed-Sitzungsprotokoll deutet kleinere Zinserhöhungen an

Nov. 24, 2022

Der größte Faktor, der den Bitcoin-Kurs in diesem Jahr bestimmt hat, war das Krypto-Drama, das sich im Jahr 2022 abspielte. Mit den FOMC-Sitzungen und der Veröffentlichung der Inflationsdaten kam ein zweiter Faktor ins Spiel, der auch in diesem Jahr nicht gerade bullish war. Gestern veröffentlichte die Fed das Protokoll der FOMC-Sitzung, und einige Äußerungen gaben Anlass zur Hoffnung, dass eine Umkehr näher sein könnte als wir denken.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Geschäftskonto
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2022 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten