Erik Weijers, vor 4 Monaten

Blackrock gründet Bitcoin-Trust für institutionelle Anleger

Der Vermögensverwalter Blackrock führt einen Bitcoin-Trust für institutionelle Kunden in den USA ein. Laut Blackrock gibt es trotz des jüngsten Preisverfalls ein großes Interesse dieser Parteien, BTC in ihrem Portfolio zu haben.

Blackrock ist mit 8,5 Billionen verwaltetem Vermögen der größte Vermögensverwalter der Welt. Ihr neues Bitcoin-Produkt sendet eine wichtige Botschaft: Dieses renommierte Unternehmen will unbedingt mit Kryptowährungen weitermachen und lässt sich von Preisrückgängen nicht entmutigen.

Es ist der zweite große Vorstoß von BlackRock im Bereich der digitalen Anlagen innerhalb einer Woche. Am 4. August kündigten BlackRock und die Krypto-Börse Coinbase eine Partnerschaft an, die es Anlegern ermöglicht, Bitcoin mit BlackRocks Aladdin, der Portfolio- und Risikomanagement-Plattform des Unternehmens, zu handeln.

Blackrock ist nicht der einzige große Akteur, der weiterhin auf Kryptowährungen setzt. Die Citigroup zum Beispiel baut eine 100-köpfige Abteilung für digitale Vermögenswerte auf. Sie hat kürzlich einen DeFi- und Stablecoin-Risikomanager ernannt.

Noch kein Bitcoin-ETF

Blackrocks Treuhandfonds bildet den Bitcoin-(Kassa-)Kurs so genau wie möglich ab. Streng genommen handelt es sich nicht um einen ETF, aber er verhält sich wie einer: Er gibt Parteien wie Pensionsfonds eine Möglichkeit, in Bitcoin auf eine Art und Weise zu investieren, die sich für sie vertraut anfühlt - natürlich werden sie keine Hardware-Wallet kaufen und ein paar Kryptowährungen darauf ablegen!

Seit Jahren fordern viele aus dem Finanzsektor in den USA einen echten Bitcoin-Spot-ETF. Die US-Börsenaufsicht SEC will keinen - erlaubt aber andere Produkte. Blackrock hält es für unwahrscheinlich, dass sie selbst einen Vorschlag für ein ETF-Produkt einreichen werden.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Bitcoin Core Version 24 löst Kontroverse über RBF-Funktion aus

Nov. 28, 2022

Bitcoin Core hat die Version 24 aktiviert und einige neue Funktionen mitgebracht, die im Vorfeld eine Kontroverse ausgelöst haben. Die Software ist das Rückgrat von Bitcoin und wird von Millionen von Nutzern weltweit verwendet. Was ist das "Replace-by-Fee"-Feature, und warum verursacht dieses Feature acht Jahre nach seiner Einführung in Bitcoin eine Kontroverse?

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Geschäftskonto
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2022 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten