Geschrieben von Robert Steinadler hace 3 meses

Der größte Bitcoin-Raub der Geschichte - USA beschlagnahmten 3,6 Milliarden USD in BTC

Es war im Jahr 2016, als Bitfinex gehackt wurde und 119.754 BTC verlor. Der Verlust war nicht nur für die Börse und ihre Kunden verheerend, sondern wurde auch als bedeutender Rückschlag für den gesamten Markt empfunden, nachdem MtGox im Jahr 2014 eine Katastrophe ähnlichen Ausmaßes erlebt hatte.

Fast Forward: Wir schreiben das Jahr 2022 und den US-Behörden ist es gelungen, BTC im Wert von 3,6 Milliarden US-Dollar zu beschlagnahmen und ein Paar zu verhaften, das angeblich versucht hat, den gesamten Stapel Bitcoin zu waschen, der während des Hacks verloren ging.

Auf einem Online-Konto gespeichert

Laut einer offiziellen Erklärung des Justizministeriums waren über 94.000 BTC in einem Cloud Drive gespeichert, das dem FBI leichten Zugang gewährte. In einer gemeinsamen Aktion von IRS, FBI, HIS und mit Hilfe der Polizei in Ansbach konnten die Ermittler die Aktivitäten der mutmaßlichen Geldwäscher aufspüren.

In seiner offiziellen Pressemitteilung betonte das DOJ, dass die Ermittler die Gelder aufspüren konnten, weil alle Transaktionen auf der Blockchain für immer bestehen bleiben und die Tatsache, dass das Bitcoin-Ledger unveränderlich ist, den Behörden genügend Zeit gibt, selbst komplexe Geldwäscheschemata zu analysieren. Das Paar nutzte angeblich falsche Identitäten und Techniken wie „chain hopping“ und automatisierte Transaktionen, um seine Spuren zu verwischen.

Im Falle einer Verurteilung in beiden Anklagepunkten drohen den beiden Angeklagten bis zu 25 Jahre Gefängnis. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich um einen außergewöhnlichen Fall handelt, bei dem eine unglaubliche Menge Geld im Spiel ist, sieht die Zukunft für das Paar nicht rosig aus.

Gestatten, Razzlekhan, der Versace-Beduine

Was in den sozialen Medien im Moment noch wichtiger ist, ist das Leben der mutmaßlichen Täter. Seit der offiziellen Pressemitteilung des DOJ, in der die Namen der beiden Angeklagten genannt werden, war die Krypto-Community schnell dabei, etwas über ihr Leben zu erfahren.

Und es scheint, dass beide ein buntes Leben führten, indem sie sich als Tech-Unternehmer und im Falle der Ehefrau Heather Morgan sogar als Rapperin und Forbes-Mitarbeiterin präsentierten. Das Internet wimmelt von Clips von "Razzlekhan", und es scheint, dass die globale Krypto-Community nur schwer begreifen kann, dass jemand, der solche "Kunst" produziert, in der Lage war, ein milliardenschweres Geldwäschesystem aufzuziehen.

Aber es steckt noch mehr dahinter, denn Morgan war jahrelang ein aktiver Forbes-Mitarbeiter und hielt auch einen Vortrag zum Thema Social Engineering. Dies wirft ein neues Licht auf den Bitfinex-Hack, da Social Engineering eine bekannte Technik ist, um IT-Infrastrukturen zu infiltrieren, indem Supportmitarbeiter oder Sys-Admins davon überzeugt werden, Maßnahmen zu ergreifen, während sie in Wirklichkeit die Sicherheit durch ihr eigenes Handeln gefährden.

Es ist noch unklar, ob das Paar tatsächlich Bitfinex gehackt hat. Im Moment werden sie wegen Geldwäsche und Verschwörung zum Betrug in den Vereinigten Staaten angeklagt, während die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Hack weiterlaufen.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 60 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

app