Robert Steinadler, vor 2 Monaten

Bitcoin ist vorsichtig bullish: Fed-Sitzungsprotokoll deutet kleinere Zinserhöhungen an

Der größte Faktor, der den Bitcoin-Kurs in diesem Jahr bestimmt hat, war das Krypto-Drama, das sich im Jahr 2022 abspielte. Mit den FOMC-Sitzungen und der Veröffentlichung der Inflationsdaten kam ein zweiter Faktor ins Spiel, der auch in diesem Jahr nicht gerade bullish war. Gestern veröffentlichte die Fed das Protokoll der FOMC-Sitzung, und einige Äußerungen gaben Anlass zur Hoffnung, dass eine Umkehr näher sein könnte als wir denken.

Warum ist die FOMC-Sitzung so wichtig und was waren die Ergebnisse der letzten Sitzung?

Die Erwartungen sind der wichtigste Faktor

Die Fed hat im Grunde nur ein einziges Instrument, um die Inflation zu bekämpfen, und wenn sie den Zinssatz erhöht, werden fast alle Märkte irgendwann in Mitleidenschaft gezogen. Das ist der Grund, warum nicht nur Kryptowährungen leiden, sondern auch Aktien und Anleihen das ganze Jahr über nicht besonders gut gelaufen sind.

Die Märkte werden von den Erwartungen der Anleger getrieben, und in den letzten 11 Monaten haben sie alle auf ein Zeichen gewartet, dass die Fed einen Schwenk einleiten könnte. Bis zur Veröffentlichung des gestrigen Sitzungsprotokolls war nichts dergleichen in Sicht.

Das Ergebnis sorgt nicht für Begeisterung, aber die Fed erwägt für die Zukunft kleinere Zinserhöhungen, indem sie die Zinserhöhungen von 75 Basispunkten auf 50 Basispunkte senkt. Das bedeutet natürlich, dass die Inflation immer noch weit von der Zielmarke von 2 % entfernt ist und die Zinserhöhungen weitergehen werden. Die Tatsache, dass die Fed ihre Bereitschaft zeigt, den Markt zu schonen, war eine Erleichterung, und sowohl Aktien als auch Bitcoin und Kryptowährungen erholten sich ein wenig.

Sind wir schon aus dem Gröbsten heraus?

Optimisten sehen überall Bodensignale, während Pessimisten befürchten, dass das Krypto-Drama um Genesis Trading und DCG ein weiteres Desaster auslösen könnte. Die Beobachtung, dass weitere schlechte Nachrichten den Markt und das Vertrauen der Anleger weiter schädigen könnten, ist richtig. Dennoch wissen wir nicht, was die Zukunft bringt, und die Tatsache, dass sich die Kryptowährungen aufgrund der Fed-Nachrichten erholten, ist ein gutes Zeichen.

Es bedeutet, dass der Kryptomarkt nicht nur durch den Niedergang von FTX und anderen Unternehmen angetrieben wird. Positive interne und externe Ereignisse können den Markt immer noch in die richtige Richtung treiben. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass, sobald der schlimmste Teil der jüngsten Ereignisse, in die FTX und andere Unternehmen verwickelt waren, überwunden ist, die Chance besteht, dass Kryptowährungen je nach wirtschaftlichem Umfeld ein Comeback feiern könnten.

Die Tatsache, dass viele Unternehmen und Startups immer noch ihre dApps und Produkte entwickeln, ist ein gutes Zeichen dafür, dass Krypto hier ist, um zu bleiben.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Fed erhöht Zinsen um 25 Basispunkte – Was ist für Krypto zu erwarten?

Feb. 01, 2023

Heute war der große Tag und die Fed gab erneut die Richtung für die Märkte vor. Was ist das Ergebnis der heutigen FOMC-Sitzung und wie hat sie sich auf Krypto ausgewirkt?

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
  • Affiliates
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2023 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten