Erik Weijers, vor 4 Monaten

Einige Eindrücke von Bitcoin Amsterdam 2022

Zum ersten Mal seit 2014 gab es eine Bitcoin-Konferenz in Amsterdam. Vom 12. bis 14. Oktober 2022 versammelten sich dreitausend Bitcoin-Enthusiasten auf dem Gelände der Westergasfabriek in Amsterdam-West. Eines der wichtigsten Themen? Das Lightning-Netzwerk.

Den bekanntesten Bitcoinern der Niederlande, Bert Slagter und Bart Mol, wurde die Ehre zuteil, den ersten Vortrag auf der Moon Stage, der großen Bühne, zu halten. Es war eine klare Erklärung und Erinnerung daran, was Bitcoin einzigartig macht, nämlich das erste System zu sein, das es uns ermöglicht, etwas in der Online-Welt unwiderruflich zu übertragen, ohne einer zentralen Behörde vertrauen zu müssen. Bart Mol ging in seinem Vortrag auf Lightning und Lightning Wallets ein. Dies würde ein Hauptthema der Konferenz sein.

Bietet Bitcoin noch Schutz vor Inflation?

Die ersten "weltberühmten" Bitcoiner auf der Moon-Bühne waren Jeff Booth und Greg Foss. Gemeinsam mit dem Bitcoiner Prinz Philip von Serbien und dem Finanzjournalisten Niko Jilch sprachen sie über ein drängendes Thema: Schützt uns Bitcoin tatsächlich vor Inflation, wie oft versprochen wird? Es wurde deutlich, dass Bitcoin nicht so sehr vor Preissteigerungen aufgrund von Angebotsproblemen und damit vor Preissteigerungen bei Waren schützt. Stattdessen ist Bitcoin ein Ausweg aus und eine Versicherung gegen das Scheitern des Pyramidensystems, das unser schuldenbasiertes Finanzsystem ist. Insbesondere Greg Foss sprach leidenschaftlich über den Grund, warum er Bitcoin hodlt: für seine Kinder. Regierungen sind in großen Schwierigkeiten: ihre Schulden können nicht mehr zurückgezahlt werden und die Bürger sind kurz davor, das Vertrauen in Papiergeld zu verlieren.

Adam Back über Sidechains

Eine der bescheidensten Persönlichkeiten und dennoch ein Star in der Bitcoin-Welt ist Adam Back. Er ist der Erfinder des Proof-of-Work und der einzige "Cypherpunk", der in Satoshis Bitcoin-Whitepaper erwähnt wird. Zusammen mit Aaron van Wirdum sprach er über die Zukunft der Bitcoin-Sidechains: Welche Vorteile und notwendigen Kompromisse gibt es in Bezug auf die Sicherheit?

Eine Hauptrolle für Lightning

Bitcoin Amsterdam versuchte, sich vom großen Bruder Bitcoin Miami zu unterscheiden, indem es neben Vorträgen und Panels auch Workshops abhielt. Eine separate Bühne (Proof of Workshop) war Workshops gewidmet, in denen es zum Beispiel um die Installation von Lightning-Wallets ging. Der Raum war immer voll.

Bezahlen mit Lightning

Natürlich konnten die Besucher der Konferenz ihre Getränke mit Bitcoin und/oder Lightning bezahlen. Zahlen des niederländischen Bitcoin-Zahlungsanbieters Bitkassa gaben einen guten Einblick in die Popularität von Lightning:

- 927 Lightning-Zahlungen, darunter 72 mit dem neuen Trend: Lightning-NFC-Karten

- Gesamte gezahlte Satsd: 63 Millionen (0.63 Bitcoin)

- Durchschnittliche Transaktionsgröße: 68,000 Sats

Betrieb eines großen Lightning-Nodes

Sam Wouters sprach über den Betrieb eines großen Lightning-Nodes. Nach einer kurzen Einführung in die Funktionsweise von Lightning gab es unter anderem folgende interessante Punkte:

  • Wouters' Firma River betreibt einen der größten Nodes der Welt. Damit verdienen sie etwa 0,4 Bitcoin pro Monat an Übergangsgebühren (eine Zahl, die schnell steigt)
  • Die Entwicklung der Erfolgsquoten von Lightning-Transaktionen: 2018 lag die Chance, dass eine Fünf-Dollar-Transaktion erfolgreich durchgeführt werden konnte, bei nur 48 %. Inzwischen liegt die Erfolgsquote der durchschnittlichen Transaktion bei fast 99 %. Aber das ist immer noch zu niedrig!
  • Eine schöne Visualisierung der rund 16.000 Lightning-Knoten und der 140 Tausend Kanäle.

Fazit

Wir hoffen, dass Amsterdam die europäische Schwesterstadt von Miami wird, wenn es darum geht, europäische Bitcoin-Konferenzen auszurichten. Unser einziger Kritikpunkt ist, dass die Konferenz eine ziemlich niederländische Privatparty war. Man konnte sehr wenig Französisch oder Spanisch hören, während man sich durch die Menge bewegte. Vielleicht hatte das damit zu tun, dass die Konferenz in Eile organisiert werden musste: Die Organisatoren hatten erst vor drei Monaten grünes Licht bekommen. Aber was sie auf die Beine gestellt haben, war beeindruckend. Hut ab.

Alle Vorträge ansehen

Die Vorträge kann man sich auf dem YouTube-Kanal des Bitcoin Magazine ansehen. Eine lebhafte Podiumsdiskussion, zum Beispiel über das Imageproblem von Bitcoin in den Medien (Tag zwei). Aber auch eine interessante Perspektive auf die Integration von Bitcoin in die Energiewirtschaft durch den aufstrebenden Star Troy Cross.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Robert Kiyosaki bleibt 2023 bullisch für Bitcoin

Feb. 07, 2023

Robert Kiyosaki ist Starautor und Investor. Sein Buch "Rich Dad Poor Dad" fand Anklang bei einer ganzen Generation von Investoren und seine Bemerkungen in den sozialen Medien erreichen Tausende von Menschen weltweit. Kiyosaki ist dafür bekannt, ein starker Befürworter von Bitcoin zu sein, und seine langfristige Sicht auf BTC als Investition hat sich nicht geändert.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
  • Affiliates
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2023 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten