Erik Weijers, vor 3 Monaten

Fat Protocol oder Fat Apps - wohin wird das Geld fließen?

Wird der größte Teil des Wertes in der Kryptowelt in der Basisschicht liegen? Mit anderen Worten: die Blockchains wie Ethereum und Bitcoin? Oder werden die darauf aufbauenden Anwendungen die Gewinner sein? Man denke an Uniswap oder Aave. Das ist die wichtigste Frage, die sich viele Krypto-Anhänger stellen.

Investitionen in Kryptowährungen haben eine andere Prämisse als Investitionen in traditionelle Internetunternehmen. Mit dem Internet lässt sich relativ wenig Geld mit der grundlegenden Architektur verdienen. Die Anwendungen, die darauf aufgebaut sind, sind der einzige Bereich, in dem man als Investor reich werden kannst. Um ein Beispiel zu nennen: Cisco Systems, das Hardware für das Internet herstellt, hat nur 10% des Marktwerts von Google.

Warum ist das so? Weil bei Kryptowährungen die Basisschicht selbst - die Blockchain - ein Finanzinstrument ist, in das man investieren kann. Tatsächlich haben Bitcoin und Ethereum eine Währung, während TCP/IP, das Kommunikationsprotokoll des Internets, keine hat. Das ist das Schöne an Kryptowährungen: Man kann in die Popularität der Basisschicht selbst investieren. Und das hat sich in den letzten zehn Jahren gut ausgezahlt.

Werden die Anwendungen unabhängiger?

Die Idee war schon immer: Je mehr Apps z.B. auf Ethereum gebaut werden, desto größer ist der Bedarf an Blockspace auf Ethereum und desto höher ist der Wert von ETH. Die Basisschicht (Blockchain) hat eine Anziehungskraft: Alle Apps wollen in ein Ökosystem, in dem die Entwickler und Nutzer sind. In der Tat haben wir das in den letzten zwei Jahren beobachten können.

Aber die Argumentation, die in letzter Zeit in Krypto-Kreisen an Zugkraft gewonnen hat, ist, dass die Apps jetzt groß genug sind, um ihr eigenes Gewicht zu tragen. Nehmen wir Uniswap, die größte dezentrale Handelsplattform auf Ethereum. Das Volumen der Transaktionsgebühren von Uniswap ist bereits so hoch wie Ethereum selbst.

Natürlich laufen Uniswap und viele ähnliche Apps immer noch auf der Basis von, in Unis Fall, Ethereum - aber sie werden in Zukunft nicht mehr für jede Transaktion darauf angewiesen sein. Was bedeutet das für den Preis von Ether?

Korrelation zwischen der Anzahl der Transaktionen und dem Preis

Schauen wir uns Ethereum als Beispiel an. Es besteht ein grundlegender Zusammenhang zwischen der Anzahl der Transaktionen auf Ethereum und dem Preis von Ether. Je höher die Anzahl der Transaktionen, desto höher der Preis. Daher führte die Beliebtheit von DeFi und NFTs in den Jahren 2020/21 zu stark steigenden Ether-Preisen im Jahr 2021. Das Problem für die Nutzer war jedoch, dass die Transaktionskosten (Gas Fees) nicht mehr erschwinglich waren: Sie beliefen sich schnell auf Dutzende oder sogar Hunderte von Dollar in ETH für einen einfachen Token-Tausch auf Uniswap...

Natürlich arbeiteten die Entwickler fieberhaft an Lösungen, um Transaktionen von der Ethereum-Basisschicht wegzuleiten. Zum Beispiel die zk-rollup-Maschine von Polygon. Zk-Rollups bündeln eine ganze Ladung von Transaktionen - sogar Zehntausende. Ein solches Transaktionsbündel wird also auf einem Layer 2 abgewickelt und muss dann auf Ethereum selbst in einer einzigen Transaktion abgewickelt werden. Diese Transaktion ist sehr teuer, belastet aber natürlich die Ethereum-Basisschicht viel weniger, als wenn der Layer 2 die Bündelung nicht vornehmen würde.

Die Ethereum-Autobahn wird also durch die vielen Layer-2-Seitenstraßen entlastet. Aber das bedeutet auch schlicht: weniger Nachfrage nach Ethereum-Blockspace. Und weniger Nachfrage bedeutet einen niedrigeren Preis für Ether. Und so könnte es zu einer Situation wie im traditionellen Internet kommen, wo die Anwendungen selbst am wertvollsten werden.

Die Frage ist, wie sich das in den kommenden Monaten und Jahren entwickeln wird. Es ist denkbar, dass sich das exponentielle Wachstum von Ethereum auf die Anwendungen verlagern wird, die darauf laufen. Und das gleiche Argument gilt für die alternativen Layer 1 (Solana, Avalanche usw.) und ihre Anwendungsschicht.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Was ist Synthetix, und wie funktioniert es?

Okt. 18, 2022

Synthetix ist eine DeFi-Anwendung, die möglicherweise zu einer Reihe von Anwendungsfällen beitragen könnte, die bisher nicht typisch für diesen Sektor sind, und in diesem Artikel werden wir ihre Eigenschaften untersuchen.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Geschäftskonto
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2022 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten