, vor einem Jahr

Burn Baby burn: Ethereums London Upgrade ist live

Eines der am meisten erwarteten Upgrades für Ethereum hat am 5. August 2021 stattgefunden.
London brachte die Implementierung von EIP-1559, das die Volatilität der Netzwerkgebühren
reduzieren und es insgesamt transparenter und einfacher machen soll, den richtigen Betrag für
Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain festzulegen.

Nun, da die Hard Fork stattgefunden hat, liegen die Ergebnisse vor und die Frage ist, was von der
Implementierung in der nahen und fernen Zukunft von Ethereum zu erwarten ist.

Ether wird verbrannt

Eine der bemerkenswertesten Änderungen in London ist die Einführung einer Grundgebühr. Im
Gegensatz zu anderen Gebühren wird diese Gebühr nicht an die Miner weitergegeben, die für jeden
erfolgreich geschürften Block eine Belohnung erhalten. Stattdessen wird die „base fee“ verbrannt,
was bedeutet, dass der Ether effektiv zerstört wird und dem Markt nicht mehr zur Verfügung steht.

Viele Analysten haben argumentiert, dass Ethereum durch diese Änderung deutlich knapper werden
würde. Im Gegensatz zu Bitcoin wird es bei Ethereum nie eine Angebotsobergrenze geben. Anstelle
einer Angebotsobergrenze gibt es eine Inflation mit einem Maximum von 18 Millionen Ether pro
Jahr, die der Umlaufmenge hinzugefügt werden.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels sind bereits über 17.000 ETH verbrannt worden. In
Anbetracht der Tatsache, dass es ein zirkulierendes Angebot von etwa 117.034.126 Ether gibt, ist
dies nicht sehr beeindruckend. Wenn der Verbrennungsmechanismus irgendeinen Einfluss auf den
Preis hat, dann wird er sich höchstwahrscheinlich auf lange Sicht zeigen. Das bedeutet, dass die
Gesamtinflation zwar verringert, aber nicht beseitigt wird.

Sind Ethereum-Transaktionen jetzt billiger?

Kurz gesagt: Nein. Das Upgrade soll für weniger Volatilität bei den Transaktionsgebühren sorgen und
sie transparenter machen. Es gibt jedoch eine Reihe von Lösungen, die die Gebühren effektiv auf ein
Minimum reduzieren werden.

Bei all diesen Lösungen handelt es sich um Layer-2-Technologien. Zwei Beispiele sind die
sogenannten Optimistic Rollups und ZK-Rollups, die bisher die vielversprechendsten Technologien in
diesem Bereich sind. Beides sind Skalierungslösungen, die darauf abzielen, den
Transaktionsdurchsatz zu erhöhen und die Gasgebühren für die Nutzer zu senken.

Da das Skalierungsproblem noch nicht gelöst ist und sich Ethereum 2.0 noch in der Entwicklung
befindet, haben andere Kryptowährungen noch eine Chance, mehr Nutzer davon zu überzeugen,
andere Produkte und Dapps zu verwenden, die auf ihren Blockchains laufen. Bemerkenswerte
Beispiele in diesem Bereich sind Cardano (ADA), Solana (SOL) und Algorand (ALGO). Dennoch werden
es die meisten dieser konkurrierenden Blockchains schwer haben, weil Ethereum eine so große
Nutzerbasis hat, die voraussichtlich auch nicht geringer werden wird

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Fat Protocol oder Fat Apps - wohin wird das Geld fließen?

Aug. 29, 2022

Wird der größte Teil des Wertes in der Kryptowelt in der Basisschicht liegen? Mit anderen Worten: die Blockchains wie Ethereum und Bitcoin? Oder werden die darauf aufbauenden Anwendungen die Gewinner sein? Man denke an Uniswap oder Aave. Das ist die wichtigste Frage, die sich viele Krypto-Anhänger stellen.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Geschäftskonto
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2022 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten