Robert Steinadler, vor 5 Monaten

Wie wird der Bitcoin-Preis bestimmt?

Der Wert einer Fiat-Währung wird normalerweise von einer Zentralbank festgelegt. Dies gilt sowohl für den Euro als auch für den US-Dollar. Bei Bitcoin liegen die Dinge anders, da es keine zentrale Institution gibt, die die Geldpolitik reguliert. Alles wird durch Bitcoins Protokoll bestimmt. Es sind ebenfalls auch sehr einfache, aber effektive externe Faktoren im Spiel, wenn es darum geht, den Preis für einen einzelnen Bitcoin zu bestimmen.

Wie wird der Preis für Bitcoin bestimmt und welche anderen Mechanismen als das Protokoll kommen dabei zum Tragen?

Angebot und Nachfrage

Die Grundregeln, die für Bitcoin gelten und den Preis von BTC bestimmen, sind sehr einfach. Angebot und Nachfrage stehen in einer Wechselbeziehung zueinander. Wenn es ein großes Angebot gibt und keine Nachfrage, dann wird der Preis fallen. Sollte das Angebot knapper werden oder die Nachfrage drastisch steigen, dann steigt der Preis.

Dies ist sicherlich eine grundlegende Beschreibung, wie ein Markt funktioniert, aber bei Bitcoin hat dies ein größeres Gewicht als bei anderen Vermögenswerten. Der Grund dafür ist ebenfalls einfach. Das Bitcoin-Protokoll begrenzt die Anzahl der BTC auf etwa 21 Millionen, die jemals in Umlauf kommen werden.

Das bedeutet, dass Bitcoin im Gegensatz zu Fiat-Währungen strengen Regeln folgt, die es nicht erlauben, die Menge der auf dem Markt befindlichen BTC zu erhöhen oder zu verringern. Daher haben Änderungen bei Angebot und Nachfrage einen größeren Einfluss auf den Markt und damit auf den Preis. Natürlich ist das Gesamtangebot immer gleich, aber das verfügbare Angebot auf dem Markt kann sich im Laufe der Zeit ändern. Wenn sich die Anleger dafür entscheiden, ihre BTC zu behalten, wird das Angebot stärker beeinflusst als bei Währungen, die aufgebläht werden können. Entscheiden sie sich hingegen, BTC zu verkaufen, gibt es nur eine bestimmte Menge, die Druck auf den Preis ausüben kann, bis theoretisch alles verkauft ist.

Warum ist der Bitcoin-Preis so volatil?

Bitcoin ist nicht nur die erste Kryptowährung, sondern auch die nach ihrer Marktkapitalisierung den Markt dominierende. Dies erweckt den Eindruck, dass BTC eine gigantische Größenordnung erreicht hat. Die Wahrheit ist, dass Bitcoin immer noch ein relativ kleines Asset ist, wenn man es mit anderen, etablierteren Werten wie Gold vergleicht.

Da die Marktkapitalisierung von Bitcoins noch gering ist, kann der Preis leichter beeinflusst werden. Es wird angenommen, dass die Volatilität verschwinden wird, sobald die Marktkapitalisierung eine gewisse Größe erreicht hat. Diese Theorie wird durch die Tatsache gestützt, dass die Volatilität in den letzten Jahren bereits abgenommen hat.

BTC unterliegt dennoch immer noch großen Kursschwankungen und wird bei seiner derzeitigen Marktgröße als volatil angesehen. Sobald der Bitcoin eine Marktgröße erreicht hat, die mit der von Gold vergleichbar oder größer ist, wird sich dieses Verhalten höchstwahrscheinlich anpassen und ein ähnliches Muster wie bei Vermögenswerten derselben Größe zeigen.

Kann der Bitcoin-Preis auf null sinken?

Ja, das kann er durchaus. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht sehr hoch ist, könnte der Bitcoin-Preis auf null fallen. Der einzige Grund, der den Bitcoin-Preis oben hält, ist die Wahrnehmung der Investoren und warum sie BTC einen Wert zuschreiben.

Einige glauben, dass Bitcoin bessere Eigenschaften als Gold hat und als digitales Wertaufbewahrungsmittel dienen wird. Andere denken, dass BTC aufgrund dieser Eigenschaften der beste Inflationsschutz ist. Schließlich ist er sehr knapp. Aber wenn die Investoren aufhören würden, an diese Dinge zu glauben, dann würde Bitcoin zu einem reinen Sammlerstück werden und er würde wahrscheinlich nur wegen einiger weniger Sammler seinen Wert behalten.

Das ist auch der Grund, warum der Bitcoin-Preis manchmal von den Nachrichten bestimmt wird. Im Mai 2021 verbot die chinesische Regierung das Bitcoin-Mining durch eine neue Richtlinie. Innerhalb eines kurzen Zeitraums sank die Hash-Rate des Netzwerks und damit auch der Preis.

Den meisten Fachleuten in der Branche war klar, dass dies nur vorübergehend sein würde, da das Mining von Bitcoin nach wie vor sehr attraktiv war. Dennoch wurde die breite Masse durch die Nachricht aufgeschreckt und begann einen Ausverkauf. Ein paar Monate später erholten sich die Hash-Rate und der Preis, und Bitcoin erreichte im November 2021 sogar ein Allzeithoch.

Dies ist ein Paradebeispiel dafür, welchen Einfluss die öffentliche Wahrnehmung auf den Bitcoin-Preis hat. Die gute Nachricht ist, dass dieser Effekt auch in die andere Richtung und zum Vorteil von Bitcoin wirkt.

Produktionskosten und der Bitcoin-Preis

Wie das Beispiel des chinesischen Mining-Verbots im Jahr 2021 bereits andeutet, ist die Produktion von Bitcoin mit Kosten verbunden. Die Miner müssen in Hardware und die Energiekosten für den Betrieb der Geräte investieren. Das Personal und die Miete für die Anlagen machen nur einen Bruchteil der Kosten aus.

Dies ist ein sehr typisches Bild für einen Rohstoff, und die Produktionskosten sind mit dem Bitcoin-Preis verbunden. Miner können ihr Geschäft nur aufrechterhalten, wenn der Bitcoin-Preis ausreichend hoch ist. Fällt der Preis und die Miner haben keine oder nur wenig Liquidität angespart, können sie nur eine gewisse Zeit weitermachen.

Nach dem Run auf die Mittel setzt die so genannte Miner-Kapitulation ein, was bedeutet, dass sie alles, was sie besitzen, verkaufen und ihr Geschäft aufgeben müssen. Daher können die Umstände der Mining-Industrie einen Einfluss auf den Bitcoin-Preis haben. 

Ist es möglich, den Bitcoin-Preis vorherzusagen?

Kurz gesagt: Nein. Es ist nicht möglich, die Zukunft vorauszusehen und ein Preisniveau für Bitcoin vorherzusagen. Was möglich ist, ist genügend Daten zu sammeln und Marktforschung zu betreiben, um über die Entwicklung des Bitcoin-Preises zu spekulieren. Der Preis kann entweder steigen oder fallen, was eine binäre Entscheidung ist, wenn wir die Möglichkeit einer Seitwärtsbewegung für dieses Beispiel ausschließen.

Dennoch gelingt es den meisten Menschen nicht, die Richtung richtig vorherzusagen, und die Daten zeigen deutlich, dass etwa 68 % der Daytrader ihr Geld verlieren. Aber wie kommt der Rest zum Erfolg?

Eine Erklärung ist Glück, die andere ist, dass sie versuchen, sich besser zu informieren und eine Chance anstreben, die etwas besser als 50/50 ist. Die technische und fundamentale Analyse des Marktes trägt dazu bei, eine Situation mit diesem Ergebnis zu schaffen. Bitte beachte, dass selbst Profis keine Gewissheit über den Ausgang ihrer Trades haben. Stattdessen verlassen sie sich auf Strategien und komplexe Finanzinstrumente wie Optionen oder Derivate, um die Chancen zu übertreffen, selbst wenn der Handel in die falsche Richtung geht.

Ausgewählte Artikel
Die Bedeutung von Hodl
Vier Handelsstrategien für Kryptowährunge
Bitcoin und Ethereum: Was sind die Unterschiede? 
Verwandte Artikel
Taproot Asset Representation Overlay erklärt: Was bringt TARO für Bitcoin?

Nov. 03, 2022

Bitcoin ist dezentralisiert und sicher. Der Nachteil dieser beiden Eigenschaften ist, dass Bitcoin nicht sehr gut skaliert und keine komplexen Smart Contracts wie Ethereum ausführen kann. Dies schränkt seine Nutzung ein, und obwohl die Mutter der Kryptowährungen immer noch aufrecht steht, muss sie sich ändern und an die bestehende Nachfrage anpassen. Der vielversprechendste technische Ansatz, um zumindest eines der beiden Probleme zu lösen, ist das sogenannte Lightning Network. Dabei handelt es sich um ein Protokoll, das auf Bitcoin aufbaut und eine fast sofortige Endgültigkeit von Transaktionen bietet, indem es diese außerhalb der Blockchain ermöglicht und sie zu einem späteren Zeitpunkt bestätigt. In diesem Sinne ist das Lightning Network der Transaktions-Layer, die immer noch von der Sicherheit und Endgültigkeit der Blockchain von Bitcoin profitiert. TARO ist eine brandneue Erfindung, die von Lightning Labs ins Leben gerufen wurde und erst Ende September 2022 als Alpha-Version vorgestellt wurde.

Handeln Sie jederzeit und überall

Steigern Sie Ihre Handelswirkung und Reaktionszeit in über 80 Kryptowährungen durch sofortigen Zugriff auf Ihr Portfolio mit der LiteBit-App.

  • 2525 Ventures B.V.
  • 3014 DA Rotterdam
  • The Netherlands
Mehr Info
  • Über LiteBit
  • Jobs
  • Geschäftskonto
  • Hilfe
  • Verkaufen
  • Nachrichten
  • Bildung
Für Updates abonnieren

Melden Sie sich an, um über unsere E-Mail-Updates auf dem Laufenden zu bleiben

Abonnieren
Entdecken Sie beliebte Coins
© 2022 LiteBit - Alle Rechte vorbehalten